Stellenausschreibung

Im Brandenburgischen Landesinstitut für Rechtsmedizin (BLR) ist frühestmöglich ab 01.05.2021 die Stelle einer/eines

Fachärztin / Facharztes für Rechtsmedizin (w/m/d)

  (Kennzahl: 001/2021)

unbefristet zu besetzen.

 

Dienstort: Brandenburgisches Landesinstitutes für Rechtsmedizin (BLR),  Außenstelle Frankfurt/Oder

Arbeitszeit: Vollzeit, 40 Stunden/Woche

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Brandenburgische Landesinstitut für Rechtsmedizin (BLR) ist das Versorgungsinstitut für forensische und chemisch-toxikologische Aufgabenstellungen im Land Brandenburg mit Hauptsitz in Potsdam und Außenstelle in Frankfurt/Oder.

Aufgabengebiete:

  • Forensische Morphologie
  • Forensische Molekularbiologie
  • Klinische Rechtsmedizin
  • Forensische Bildgebung (CT, Sonografie, Digitales Röntgen)
  • Forensische Toxikologie und Alkohologie
  • Tat- und Fundortarbeit
  • Sachverständigentätigkeit bei Gericht
  • Wissenschaftliche Aufgaben
  • Fort- und Weiterbildung

  Rahmenbedingungen: 

  • Moderne, gut ausgestattete Arbeitsbedingungen
  • Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018
  • Regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten im fachlichen Bereich
  • Landesinstitut des Öffentlichen Dienstes mit Dienst-Kfz
  • 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung
  • Zuschuss zum Firmenticket des VBB
  • Hohes Maß an selbständigem Arbeiten mit Eigenverantwortung bei vielseitigem und interessanten Aufgabenspektrum
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten

 Anforderungen:

Für die Besetzung der Stelle kommen Fachärztinnen und Fachärzte für Rechtsmedizin (m/w/d) in Betracht. Eine abgeschlossene Promotion ist wünschenswert.

Gesucht wird eine durch ihre Aufgabenidentifikation fachlich qualifizierte Persönlichkeit mit starker Motivation und gut ausgeprägter Teamfähigkeit.

Erwartet wird selbstständiges ergebnisorientiertes Handeln zur Sicherung des hohen Qualitätsstandards des Institutes. Bei entsprechender Eignung wird Nebentätigkeit unterstützt. Eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit werden erwartet. Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt. Teilnahme an der Rufbereitschaft.

 Hinweise:

Die Verwaltung des Brandenburgischen Landesinstitutes für Rechtsmedizin (BLR) gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Stelleninhaber erhält Tarifentgelt, die Stelle ist mit Entgeltgruppe 15 TV-L bewertet

Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabenprofil angesprochen fühlen.

Diese richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kennzahl mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 16.04.2021 an:

 Brandenburgisches Landesinstitut für Rechtsmedizin

- Institutsleitung –

Postfach 60 04 46

14404 Potsdam

 

Sie können Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per Mail übersenden an:

knut.albrecht@blr.brandenburg.de

Für weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Anette Müller, Tel.: +49(0)331/56 85 115, zur Verfügung.

Stellenausschreibung

Im Brandenburgischen Landesinstitut für Rechtsmedizin (BLR) ist frühestmöglich ab 01.05.2021 die Stelle einer/eines

Fachärztin / Facharztes für Rechtsmedizin (w/m/d)

  (Kennzahl: 001/2021)

unbefristet zu besetzen.

 

Dienstort: Brandenburgisches Landesinstitutes für Rechtsmedizin (BLR),  Außenstelle Frankfurt/Oder

Arbeitszeit: Vollzeit, 40 Stunden/Woche

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Brandenburgische Landesinstitut für Rechtsmedizin (BLR) ist das Versorgungsinstitut für forensische und chemisch-toxikologische Aufgabenstellungen im Land Brandenburg mit Hauptsitz in Potsdam und Außenstelle in Frankfurt/Oder.

Aufgabengebiete:

  • Forensische Morphologie
  • Forensische Molekularbiologie
  • Klinische Rechtsmedizin
  • Forensische Bildgebung (CT, Sonografie, Digitales Röntgen)
  • Forensische Toxikologie und Alkohologie
  • Tat- und Fundortarbeit
  • Sachverständigentätigkeit bei Gericht
  • Wissenschaftliche Aufgaben
  • Fort- und Weiterbildung

  Rahmenbedingungen: 

  • Moderne, gut ausgestattete Arbeitsbedingungen
  • Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018
  • Regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten im fachlichen Bereich
  • Landesinstitut des Öffentlichen Dienstes mit Dienst-Kfz
  • 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung
  • Zuschuss zum Firmenticket des VBB
  • Hohes Maß an selbständigem Arbeiten mit Eigenverantwortung bei vielseitigem und interessanten Aufgabenspektrum
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten

 Anforderungen:

Für die Besetzung der Stelle kommen Fachärztinnen und Fachärzte für Rechtsmedizin (m/w/d) in Betracht. Eine abgeschlossene Promotion ist wünschenswert.

Gesucht wird eine durch ihre Aufgabenidentifikation fachlich qualifizierte Persönlichkeit mit starker Motivation und gut ausgeprägter Teamfähigkeit.

Erwartet wird selbstständiges ergebnisorientiertes Handeln zur Sicherung des hohen Qualitätsstandards des Institutes. Bei entsprechender Eignung wird Nebentätigkeit unterstützt. Eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit werden erwartet. Führerschein der Klasse B wird vorausgesetzt. Teilnahme an der Rufbereitschaft.

 Hinweise:

Die Verwaltung des Brandenburgischen Landesinstitutes für Rechtsmedizin (BLR) gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Stelleninhaber erhält Tarifentgelt, die Stelle ist mit Entgeltgruppe 15 TV-L bewertet

Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabenprofil angesprochen fühlen.

Diese richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kennzahl mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 16.04.2021 an:

 Brandenburgisches Landesinstitut für Rechtsmedizin

- Institutsleitung –

Postfach 60 04 46

14404 Potsdam

 

Sie können Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per Mail übersenden an:

knut.albrecht@blr.brandenburg.de

Für weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Anette Müller, Tel.: +49(0)331/56 85 115, zur Verfügung.


Download